Was

Ihre Beschwerden

Sie fühlen sich unwohl mit sich selbst, niedergestimmt und gelähmt, haben Ängste oder gar Panik, scheuen vor Aufgaben, schämen sich oder fühlen sich schuldig, sind neidisch und eifersüchtig oder leiden an Ihren Gedanken/(scheinbar) problematischen Eigenschaften/Handlungen?

Sie haben Körperbeschwerden, für die Ihr Arzt trotz verschiedenster Untersuchungen keine oder keine hinreichenden Erklärungen findet und die er psychosomatisch nennt (und Sie denken, "ich bin doch nicht verrückt")?

Sie leiden in Beziehungen oder an gescheiterten Beziehungen, können andere schwer verstehen und/oder diese Sie? Es fällt Ihnen schwer Konflikte aktiv zu lösen, Sie wollen andere nicht verletzen, nicht im Stich lassen?

Alkohol oder andere Drogen oder missbräuchlich verwendete Medikamente ("psychotrope Substanzen") lindern Ihre Spannungen, wenn Ihnen die Dinge über den Kopf wachsen? Um innere Spannungen besser auszuhalten "drehen" Sie am Essen oder manipulieren Ihren Körper (Selbstbeschädigungen, Körperbild)? Sie sind unzufrieden mit Ihrem Selbstwertgefühl?

Sie möchten anders damit umgehen und sich weiterentwickeln ?

Das Leistungsspektrum der Praxis


Ich behandle einzeltherapeutisch
in kassenärztlicher Praxis:

psychische sowie psychosomatische Erkrankungen gemäß den Psychotherapie-Richtlinien mit
  • tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
  • analytischer Psychotherapie
  • unter indikationsbezogener Integration von Teilen anderer Therapiemethoden (Verhaltenstherapie, EMDR, Traumatherapie)

    Schwerpunkte hierbei sind die
    • Behandlung von Abhängigkeitskranken, Menschen mit Essstörungen und nicht stoffgebundenen Süchten
    • Psychotherapie des Alterns und des Alters
    • komplexe und Persönlichkeitsstörungen

In Privatpraxis zusätzlich:
  • Psychische Störungen im Rahmen des psychiatrischen Facharztspektrums
  • Verkehrsmedizinische Gutachten insbesondere auf dem Gebiet der Suchtmedizin
  • Gesundheitsberatung/Prophylaxe


 
 

Qualitätssicherung

Von 2/07 bis 2/13 zertifizert nach QEP (Qualität und Entwicklung in Praxen; Registrier-Nummer 6007)
 
 

Studienteilnahme

Teilnahme an der TK-Studie 2006 - 2010

 
 

CME-Punkte 2018

(innerhalb von fünf Jahren müssen 250 Punkte nachgewiesen werden)
QualifizierungsbedarfQualifizierungWann?Fobi-Punkte
Psychosomatik und
Psychotherapie
Qualitätszirkellaufend055
Intervisionsgruppe Qualitätszirkellaufend092
Psychotherapiewoche Lindau030
Aktuelles WissenLiteraturstudium, Vorträgelaufend137
Summe314